Die Vergangenheit der industriellen Entwicklung brachte 3 grundlegende und nachhaltige Veränderungen hervor, die heute als die ersten drei industriellen Revolutionen bezeichnet werden. Die zeitliche und räumliche Einordnung darf nicht trennscharf gesehen werden, da sie regional unterschiedlich entwickelt hat. Mit jeder Revolution nahmen Produktivität und Wohlstand bedeutend zu. Damit verbunden stiegen aber auch die zu beherrschende Komplexität und der Bedarf an immer höher qualifizierten Industriearbeitern.

1. Industrielle Revolution

Mitte bis Ende des 18. Jahrhunderts haben die industrielle Nutzung von Wasser- und Dampfkraft die Einführung mechanischer Produktionsanlagen ermöglicht. Die Mechanisierung von Handarbeit ermöglichte beispielsweise in England in der als Schlüsselindustrie geltenden textilen Verarbeitung (Spinnmaschine und mechanischer Webstuhl) Produktivitätssteigerungen von mehr als hundert Prozent. Als unverwechselbares Symbol für die erste industrielle Revolution steht die Dampfmaschine – auch wenn diese durch ihren länger dauernden Durchsetzungsprozess nicht als alleiniger Auslöser gesehen wird. Die Veränderungen dieser Zeit führten letztlich zu einem Übergang von der Agrar- zur Industriegesellschaft.

2. Industrielle Revolution

Ende des 19. bzw. zu Beginn des 20. Jahrhunderts führt die industrielle Nutzung neuerer Errungenschaften zu einer weiteren Revolution – jedoch mit deutlichen regionalen Unterschieden. Während im angloamerikanischen Raum der Übergang zur arbeitsteiligen Massenproduktion und neue industrielle Organisationsformen (z.B. Taylorismus) als Auslöser gesehen werden, führte im deutsch- und französischsprachigen Raum mit dem Aufstieg der Chemie und Elektrotechnik ein grundlegender Wandel statt. Dies war die Phase der Hochindustrialisierung Deutschlands.

3. Industrielle Revolution

Die grundlegenden Veränderungen, beginnend in den 70iger Jahren des letzten Jahrhunderts, lassen sich wohl am besten mit dem Wort „Automatisierung“ beschreiben: Die fortschreitenden Entwicklungserfolge in der Mikroelektronik und Informationstechnik (IT) führten zu einem Ausbau der Automatisierung in der Produktion. Speicherprogrammierbare Steuerungen ermöglichten einen umfassenden Einsatz von Automaten und Robotern. Das Internet, ist vielleicht das aussagekräftigste Symbol für eine beginnende Digitalisierung und Globalisierung unserer Welt. Begleitet wird diese Zeit durch eine beginnende Fokussierung auf Energieeffizienz und erneuerbare Energien.


Nächste Woche: Die 4. Industrielle Revolution