Heute stehen wir an der Schwelle zu einer nächsten Revolution: Die umfassende Vernetzung von Menschen, Maschinen und Ressourcen. Der Begriff „Smart Factory“ beschreibt eine intelligente Fabrik durch Nutzung des Internets der Dinge und der Dienste. Das gesamte Produktionsumfeld einer Fabrik wird zu einer intelligenten Umgebung vernetzt. Aufgaben werden durch eine Kommunikation zwischen Mensch, Maschine und Ressourcen erledigt. Im Zentrum dieser Smart Factory stehen die Cyber-Physischen Systeme (CPS): Grob gesagt sind CPS die technologische Grundlage für die Kombination der Informationstechnologie (IT) mit physischen Dingen, die über geeignete Kanäle, wie z. B. das Internet, kommunizieren. Die fortschreitende Digitalisierung führt bereits heute zu gigantischen Datenmengen (Big Data), deren Auswertung und zielgerichtete Nutzung erhebliche Potenziale versprechen.


Nächste Woche: (1.3) Begriffsdefinition: Gelten die Veränderungen einer Revolution nur für die Industrie?